Volleyball: Frauen I holt erneut 6 Punkte beim zweiten Heimspieltag

Am zweiten Heimspieltag der Saison trafen wir im ersten Spiel auf TUS Brandoberndorf.                   
Im ersten Satz konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Der Spielverlauf war ausgeglichen, so dass ein sehr enges Spiel entstand. Bei einem Spielstand von 22:22 nahm der Trainer des TUS Brandoberndorf eine Auszeit. Danach gelang es „Brandy“ lediglich noch einen weiteren Punkt zu machen. Uns gelang es schließlich den Satz mit 25:23 zu beenden.
Den zweiten Satz konnten wir auch mit etwas Abstand von 25:19 für uns entscheiden. Wir wurden sicherer und stellten unsere Eigenfehler ab.
Im dritten und letzten Satz konnten wir mit deutlichen 25:16 Punkten den Satz und letztendlich das Spiel mit 3:0 und guten 3 Punkten beenden.                          

In der zweiten Partie trafen wir auf den Tabellenletzten ASV Rauschenberg.                                    
Der erste Satz begann für uns nicht ganz so erfreulich. Bei einem Spielstand von 1:1 verletzte sich eine unserer Spielerinnen und musste somit ausgewechselt werden. Trotz des Ausfalles verloren wir nicht die Konzentration und gewannen den ersten Satz deutlich mit 25:15.
Im zweiten Satz konnten wir durch eine gute Aufschlagserie einen souveränen Vorsprung aufbauen, so dass wir mit 12:0 in Führung gingen. Trotz der zwei Auszeiten des ASV Rauschenberg bei einem Spielstand von 0:7 und 4:16, gewannen wir diesen Satz deutlich mit 25:7 Punkten.
Den dritten Satz konnten wir auch ebenfalls ungefährdet mit 25:11 für uns entscheiden und nochmal 3 weitere Punkte sichern.

Durch unsere beiden Erfolge am Heimspieltag konnten wir TUS Brandoberndorf in der Tabelle überholen. Nach dem 7 Spiel liegen wir mit 17 Punkten auf einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz mit 3 Punkten Rückstand hinter dem Tabellenführer TSV Eintracht Stadtallendorf.

Für den TVH spielten: Eva Szabo, Julia Szabo, Katja Szabo, Tanja Wagner, Anne Niemietz, Sandra Eckel, Tanja Wawilow, Anna Müller, Livia Pfaff, Lena Eberhart, Steffi Koch und Ricarda Moss

Trainer: Alexander Lorenz, Katharina Haus

(Dieser Beitrag wurde insgesamt 8 mal gelesen, Heutige Besuche 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.