TGW TVHI Hess.Meisterschaften 30.05.15 Jügesheim

joomplu:8060Nach einer zufriedenstellenden Generalprobe auf dem vergangenen Landesturnfest in Gießen, trat der TV Hartenrod I am 30. Mai die Reise zu den hessischen Meisterschaften in Jügesheim an.

Begonnen wurde hier mit dem Medizinballweitwurf. Die 10-Punkte-Marke war leider erneut nicht zu knacken. Mit einer Gesamtweite von immerhin 74,84 m und somit 9,45 Punkten konnte man dennoch einen soliden Grundstein für den Wettkampftag legen.

Direkt im Anschluss galt es den Staffellauf zu bestreiten. Hier gelang es die bisherige Bestzeit noch einmal zu unterbieten und somit erreichte man mit 62,28 Sekunden mehr als zufriedenstellende 9,55 Punkte. Die beste Laufleistung, die man in den vergangenen Jahren verbuchen konnte. Dies verdankt das Team nicht zuletzt dem Einsatz der Leichtathletin Deborah Pfeifer, die vertretungsweise die Mannschaft in den Wettkämpfen unterstützt hat.

Nach Abschluss der messbaren Disziplinen begab man sich mit dem Bus in die Turnhalle, um sich zu guter Letzt dem Tanzen zu widmen. Auf der Generalprobe in Gießen erreichte man hier 9,35 Punkte und wollte diese Wertung nun gerne verbessern. Leider schlichen sich ein paar kleine Fehler in der Ausführung ein, bei der Ausstrahlung jedoch konnte man sich verbessern. So reichte es am Ende für eine Wertung von sehr zufriedenstellenden 9,40 Punkten. Auch wenn man einzeln betrachtet sich bei der ein oder anderen Disziplin noch etwas mehr vorgenommen hatte, so musste man am Ende des Tages doch feststellen, dass man in allen drei Disziplinen eine durchweg gute Punktzahl erreichen konnte.

Das bedeutete, dass man auf diesen hessischen Meisterschaften mit einer Gesamtwertung von 28,40 Punkten die höchste bisher erreichte Punktzahl erhalten hat und mit dem zweiten Platz belohnt wurde. Diese persönliche Bestleistung im Gepäck gibt Selbstvertrauen für die deutschen Meisterschaften im Herbst.

Bis dahin noch fleißig weiter trainieren werden, unter der Leitung von Martina Onderka: Olga Genn, Selina Kegel, Vanessa Kegel, Lukas Klingelhöfer, Jonathan Lang, Julia Mankel, Deborah Pfeifer, Nicole Pitzer und Silvana Toro.

(Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal gelesen, Heutige Besuche 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.