Jungenturnen Hess.Finalwettkämpfe Gerätturnen Wetzlar

joomplu:6931Die diesjährigen Hessischen Finalwettkämpfen fanden während des Hessischen Landesturnfestes statt.

Der Turnverein Hartenrod startete hier mit 2 Turnern. Zum einen startete Leon Domink Hebold im Wettkampf P5 -P7 13 Jahre und jünger und zum anderen startete Simon Haus im
Wettkampf KM 3 (4 aus 6).

Leon Dominik Hebold startete mit zufriedenen 14,20 Punkten für seine P7 am Boden, sehr gute 14,30 Punkte gab es für seinen Vortrag am Pauschenpferd. Für sein im Moment schwächstes Gerät, die Ringe, bekam er 12,65 Punkte.

Mit dem Sprung folgte dann sein, an diesem Tag, stärkstes Gerät mit 14,80 Punkten.Am Barren erhielt er 14,65 Punkte. Zum Abschluß, zu einem sehr guten Wettkampf, folgte das Reck, hier erhielt er 13,80 Punkte. Dies bedeutete am Ende 84,40 Punkte und somit der 11. Platz unter 33 gemeldeten Teilnehmern. Auf dieses hervorragende Ergebnis waren nicht nur die Trainer vom
TV Großen-Linden, wo er das Zweit-Startrecht besitzt und vom TV Hartenrod stolz, sondern
auch Leons Familie.

Einen Tag später folgte der Wettkampf von Simon Haus. Simon wurde hier von seinem Bruder Jonas betreut. Am Boden erhielt Simon mit 12,95 Punkten die zweitbeste Wertung in seinem Wettkampf. Das Pauschenpferd, welches nicht Simons Gerät ist wurde daher ausgelasssen. Es folgte nun das Ringeturnen, hier erhielt er die beste Wertung in seinem Wettkampf mit 10,95 Punkten. Am Sprung erhielt er für seinen Überschlag leider nur 10,25 Punkten. 11,55 Punkte. Am letzten Gerät, dem Reck, erhielt er noch einmal 10,80 Punkte. Somit erreichte Simon einen nicht erwarteten dritten Platz mit 46,25 Punkten. Zum zweiten Platz fehlten ihm nur 0,65 Punkte. Schade.

Leider konnte Simon am darauf folgenden Tag, durch eine Verletzung die er sich beim Wettkampf zuzog, nicht an den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften teilnehmen. Auch hier hätte er sicher eine sehr gute Chance auf das Treppchen gehabt und sich für die Deutschen qualifizieren können. Aber im Moment stehen für Simon wesentliche Änderungen an, er wird am 10.Juli seine Freundin Katharina Schepp heiraten. Hier für wünschen wir ihm alles Gute.

An allen Wettkampftagen stand Torsten Seitz als Kampfrichter zur Verfügung. Auch hierfür ein großes Dankeschön.

(Dieser Beitrag wurde insgesamt 4 mal gelesen, Heutige Besuche 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.