TGW TVH I Dt.Meisterschaften 03.10.2015 Karlsruhe

joomplu:6930Am Nachmittag des 2. Oktobers traf sich die Mannschaft des TV Hartenrod I gemeinsam mit weiteren Teilnehmern und Betreuern des TV Hartenrod an der Bushaltestelle „Am Loh“, um gemeinsam gegen 14:00 Uhr die Busreise zu den Deutschen Turngruppenmeisterschaften in Karlsruhe anzutreten. Nach einer gut vierstündigen Busfahrt und einer dann doch zügigen Passkontrolle, bezogen die Teilnehmer den Klassenraum einer Förderschule um hier zu übernachten.

Samstagmorgen sollte der Wettkampf für den TV Hartenrod I früh beginnen. Bereits um 6:45 Uhr brachen sie zum Carl-Kaufmann-Stadion auf, um die Leichtathletik Disziplinen zu bestreiten. Als erstes Stand der Staffellauf auf dem Plan. Nach einer sehr guten Laufleistung auf den vergangenen hessischen Meisterschaften im Mai, musste die Staffel personalbedingt umgestellt werden. Hinzukam hier leider ein kurzer Bodenkontakt des Staffelholzes. Am Ende reichte es mit einer Laufzeit von 1:07 min nur für eine Punktzahl von 7,95 Punkten. Eine Disziplin, in der es gilt sich noch zu steigern.

Diese Enttäuschung im Gepäck ging die 1.Mannschaft zur nächsten Disziplin, dem Medizinballweitwurf, über. Auch hier blieb sie ein klein wenig unter den Erwartungen, konnte jedoch zufriedenstellende 75,64 m und somit 9,55 Punkte sammeln.

Mit der Straßenbahn begab sich das Team nun Richtung Turnhalle. Als letzte Disziplin des Tages stand schon um 11:30 Uhr das Tanzen an. Ein letztes Mal trat es mit dem Tanz der vergangenen zwei Jahre an. Mit besagtem konnte in der Vergangenheit schon 9,55 Punkte eingestrichen werden. Die Enttäuschung vom Morgen sollte sich jedoch weiter durch den Wettkampftag ziehen. Trotz wenig offensichtlicher Fehler, war die Darbietung den Kampfrichtern nicht mehr als 9,0 Punkte Wert. Insgesamt bedeutete dies am Ende des Tages eine Gesamtwertung von enttäuschenden 26,5 Punkten für den TV Hartenrod I. Das bisher schwächste Ergebnis, das sie je erzielten. Etwas enttäuscht besuchte die Gruppe am Abend noch die Show der Sieger, bevor sie Sonntagmorgendie Heimreise nach Hartenrod antrat.

Ein wenig unzufrieden mit dem Wochenende aber dennoch den Blick in die Zukunft richtend waren dabei: Trainerin und selbst Aktive Martina Onderka und ihr Team: Olga Genn, Selina Kegel, Vanessa Kegel, Lukas Klingelhöfer, Jonathan Lang, Tanja Lotz, Julia Mankel, Nicole Pitzer und Silvana Toro.

joomplu:8196

(Dieser Beitrag wurde insgesamt 3 mal gelesen, Heutige Besuche 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.