Stellungnahme zum Presseartikel

       Hartenrod, 16.03.2018

Stellungnahme zum Presseartikel

des Hinterländer Anzeiger vom 07.03.2018

„2,2 Millionen für neue Sporthalle – Bad Endbach schlägt Neubau in Hartenrod vor / KSF-Zentrum und Volkshalle abreißen“

Liebe Mitglieder,

liebe Bevölkerung,

der Zeitungsartikel im Hinterländer Anzeiger am 07.03.2018 bezüglich des geplanten Neubaus einer Sporthalle hat große Wellen geschlagen. Uns haben bereits einige Anfragen erreicht, was uns dazu bewegt hat eine Stellungnahme zu diesem Artikel abzugeben:

Wie sich auch aus dem Zeitungsartikel ergibt, befindet sich die Gemeinde Bad Endbach, der Landkreis Marburg-Biedenkopf und somit auch wir als Turnverein Hartenrod bei Stand Null der Planungsphase zu diesem Projekt. Hierzu fanden, zusammen mit der Mittelpunktschule und dem Sportverein, zwar erste informative Gespräche mit dem Landkreis und der Gemeinde statt, mehr jedoch nicht. Entgegen aller Informationen bezüglich eines bereits feststehenden Abrisses der Volkshalle, die uns aus der Bevölkerung erreicht haben, wurden keine Beschlüsse gefasst.

Der Turnverein Hartenrod hat im Jahr 2008 die wirtschaftliche Betriebsführung der Volkshalle Hartenrod und somit auch finanzielle Verantwortung für das Gebäude übernommen. Dies zeigt auch die enge Verbundenheit des Vereins mit der Volkshalle, denn sonst wären wir dies nicht eingegangen. Eigentümer der Volkshalle ist jedoch nach wie vor die Gemeinde Bad Endbach. In den kommenden Jahren würden auf die Gemeinde Bad Endbach erhebliche Sanierungsmaßnahmen und somit auch nicht unerhebliche Kosten für Investitionen zukommen.

Der Vorstand des Turnverein Hartenrod ist stets darauf bedacht für seine Mitglieder zukunftsorientiert zu handeln und den Fortbestand des Vereins zu sichern. Uns ist sehr viel daran gelegen, dass auch in zehn bis fünfzehn Jahren der Turnverein noch durch aktiven Turnbetrieb lebt. Dies ist jedoch nur in einem hierfür funktionsfähigen Gebäude möglich.

Auch der Vorstand des Turnverein Hartenrod wird die Planungsphase zusammen mit der Gemeinde Bad Endbach und dem Landkreis Marburg-Biedenkopf so eng wie möglich begleiten. Wir versichern unseren Mitgliedern sie entsprechend zu informieren, sobald neue konkrete Erkenntnisse vorliegen. Für Rückfragen steht der geschäftsführende Vorstand des Vereins natürlich jederzeit zur Verfügung.

gez.

Der Vorstand

 

(Dieser Beitrag wurde insgesamt 17 mal gelesen, Heutige Besuche 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.