Volleyball: Licht und Schatten beim Kreisligaspiel des TV Hartenrod 2

Am 29.10.2017 fand in der Turnhalle der MPS Hartenrod das erste Heimspiel des TV Hartenrod 2 in der Kreisliga statt. Die zweite Männermannschaft des TV Hartenrod musste sich gegen den Dauerkonkurrenten TSV Eintracht Stadtallendorf 2 und dem aktuellen Spitzenreiter USC Gießen 3 beweisen. Die Spieler gingen im ersten Spiel gegen Stadtallendorf wie immer sehr motiviert an den Start. Dennoch konnte das Team im ersten Satz, trotz der Sonne im Rücken, ihren unbändigen Siegeswillen nicht in entscheidende Punkte verwandeln. Mit dieser Satzniederlage im Gepäck ging jedoch ein Aufbäumen durch die Mannschaft. In einem umkämpften zweiten Satz konnte der TV Hartenrod den zweiten Satz mit 4 Punkten Vorsprung für sich entscheiden. Leider konnten wir unsere Durchschlagskraft nicht aufrechterhalten und die nächsten beiden Sätze gingen trotz klarer Ansprache des Trainers verloren. Zu statisch und unflexibel suchte die Mannschaft nach der passenden Strategie, dass Spiel für sich zu entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen den Spitzenreiter war klar, dass dem TV Hartenrod 2 nur Außenseiterchancen eingeräumt werden konnten. Dennoch gelang dem Team ein sensationeller dritter Satz, den der TV Hartenrod 2 „hauchdünn“ für sich entscheiden konnte. Auch wenn der nachfolgende Satz wieder an den USC Gießen 3 abgegeben werden musste bleibt die Erfahrung, dass die Gier nach dem Ball und die mannschaftliche Geschlossenheit die größte Motivation für den Spielerfolg bleibt.

Hier die Spielergebnisse kompakt für die Statistiker unter uns:

TV Hartenrod 2 – TSV Eintracht Stadtallendorf 2   1:3 (15:25;25:21;17:25;17:25)

TV Hartenrod 2 – USC Gießen 3                            1:3 (13:25;19:25;26:24; 6:25)

(Dieser Beitrag wurde insgesamt 8 mal gelesen, Heutige Besuche 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.