Leichtathletik: Nationale Bahneröffnung in Wetzlar am 13.05.2017- Maxim Genn dominiert Kugelstoß und Diskuswurf

In der Leichtathletik hat die Freiluftwettkampfsaison begonnen. Am 13.05.2017 hatte die LG Wetzlar daher zur nationalen Bahneröffnung ins Stadion Wetzlar eingeladen. Bei diesem Wettkampf messen sich Wettkämpfer aus ganz Deutschland um zu sehen, wo sie sich mit ihren Leistungen einordnen können.

Für den TV Hartenrod startete Maxim Genn im Feld der männlichen Jugend M14 in den Disziplinen Kugelstoß und Diskuswurf.

Beim Kugelstoß dominierte Maxim den Wettkampf. Die 4 kg schwere Kugel stieß er in allen sechs Versuchen über 10,00 m. Mit einer Bestweite von 10,62 m sicherte er sich somit deutlich vor Joel Fischer von der LG Seligenstadt (8,66m) und Kevin Thiele vom VfL Altenstadt (8,56 m) den 1. Platz.

Vom Sieg im Kugelstoß beschwingt stieg Maxim anschließend in den Diskusring und bestritt seinen ersten Wettkampf in dieser Disziplin. Somit war vor Wettkampfbeginn nicht klar, wo es mit der Reise hingehen wird.

Gleich im zweiten Versuch lies Maxim die Konkurrenz jedoch aufhorchen. Die 1 kg schwere Diskusscheibe landete bei 30,41 m. Diese Weite reichte deutlich aus, um auch hier den Wettkampf zu gewinnen. Platz 2 belegte mit 25,64 m Kevin Thiele vom VfL Altenstadt, Platz 3 ging an Joel Fischer von der LG Seligenstadt mit einer Weite von 23,87 m.

Für Maxim war es somit ein mehr als gelungener Wettkampfauftakt in die Saison, in der hoffentlich noch viele weitere gute Wettkämpfe folgen werden.

joomplu:8918

(Dieser Beitrag wurde insgesamt 6 mal gelesen, Heutige Besuche 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.