Leichtathletik Hess.Mehrkampfmeisterschaften HTV Sulzbach 09.+10.07.2016

joomplu:6936In diesem Jahr nahm der Turnverein Hartenrod mit 12 Leichtathleten an den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften teil.
Für die 5-Kämpfer stand neben der Meisterschaft auch die Quali für die Deutschen am 17/18. September 2016 in Bruchsal, sowie schon die Quali für die Meisterschaft 2017 während des Deutschen Turnfest in Berlin, an.

Bei der männl.Jugend 18-19 Jahre war Lukas Klingelhöfer am Start. 12,03 über die 100m, 5,90mim (Weitsprung, 9,08m im Kugelstoßen, 42,20m im Schleuderball und 2:49,75 über die 1000m reichten zum überlegenen Hessenmeistertitel mit 53,10 Punkten. Für die Quali waren 51,00 Punkte erforderlich.

Jasmin Kapaun ging mit einer Verletzung an den Start, da sie unbedingt die Norm für die Deutschen in diesem und im nächsten Jahr schaffen wollte. Mit 49,70 Punkten übertraf sie die geforderten 47 Punkte klar und wurde 2. bei den Frauen W20+. Ihre Leistungen: 13:83/100m, 4,90m/Weitsprung, 9,75m /Kugel, 34,13m/Schleuderball und 3:56,89 min./1000m.

Bei der weibl. Jugend W18/19 hatten wir mit Lena Eberhard, Ann-Christin Burk und Carolin Klingelhöfer gleich 3 Athletinnen am Start. Lena Eberhart belegte mit 47,08 Punkten den 3. Platz, (14,35/100m, 4,56m/Weit, 8,21m/Kugel, 35,20m/Schleuderball, 3:50,97min./1000m.

Auch Ann-Christin Burk schaffte die Quali mit 43,12 Punkten und Platz 5 knapp, denn 43,00 Punkte waren gefordert (15,38/100m, 4,33m/Weit, 7,63m/Kugel, 32,37m im Schleuderball, 4:00,81 min./1000m).

Carolin Klingelhöfer schrammte knapp mit 42,66 Punkten an der Quali vorbei, aber die B-Norm (40 Punkte), die sie erreichte, berechtigt sie eventuell noch an der Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften. (14,26/100m, 4,17m/Weit, 6,98m/Kugel, 25,08m/Schleuderball, 3:24,93 min./1000m).

Die jüngste 5-Kämpferin Hanna Thieme startete bei den 12-13 jährigen Mädchen. Für die noch 11 jährige Hanna war das der erste große 5-Kampf. Am Ende kam sie mit 35,07 Punkte auf den 13. Rang. (11,43/75m, 3,91m/Weit, 5,43m/Kugel, 16,15m/Schleuderball, 4:09,28min./1000m).

Der 13 jährige Maxim Genn ging beim Schleuderball an den Start und wurde mit 31,16m Hessenmeister der M 12-13.

Am Sonntag waren die Nachwuchsmehrkampfmeisterschaften und die Seniorenmehrkampfmeisterschaften angesetzt.
Martina Onderka war leider in ihrem Wettkampf W40+ alleine am Start, so gewann sie natürlich ihren Wettkampf Schleuderball mit guten 32:38m. Im Leichtathletik 4-Kampf erreichte sie 34,13 Punkte (15,26/100m, 4,24m/Weit, 6,74m/Kugel, 32,38m/Schleuderball).

Tochter Alina Marie Onderka ging bei den W 8-9 an den Start und wurde 2. in ihrem 3-Kampf mit 19,85 Punkten (9,01/50m, 3,00m/Weit, 19m/Ballwurf). Ebenfalls den 2. Platz holte Julia Genn bei der W 11 mit 27,11 Punkten verpasste sie den Sieg um 0,17 Punkte (7,83/50m, 3,76m/Weit, 27,50m/Ballwurf).

Lea Sophie Dietrich belegte bei den 10-jährigen Mädchen den 4. Platz mit 24,16 Punkten. (8,57/50m, 3,82m/Weit, 24m/Ballwurf).

Marvin Haus startete bei der M 8-9. Auch er holte sich den 2. Platz bei den Hessischen Meisterschaften. Die 50 m rannt er in 8,22 sek. und im Weitsprung schaffte er 3,83m. Den Sieg vergab er im Ballwurf mit 21m, denn den Lauf und Sprung hatte er klar für sich entschieden.

Mit 4. Hessenmeistern und 4 Vizemeistern und 4 Qualis für die Deutschen hatte die Leichtathletikabteilung ein erfolgreiches Wochenende bei den Hess. Mehrkampfmeisterschaften in Sulzbach.

Bericht von: Rolf Breidenstein

joomplu:8601

Die Wettkämpfer am Samstag:
vorne Dina Haus (Kampfrichter), Lukas Klingelhöfer
v.l. Jasmin Kapaun, Lena Eberhart, Carolin Klingelhöfer, Hanna Thieme und Ann-Christin Burk

joomplu:8602

Die Wettkämpfer am Sonntag
v.l. Lea Sophie Dietrich, Julia Genn, Martina und Alina Marie Onderka, oben Marvin Haus.

(Dieser Beitrag wurde insgesamt 2 mal gelesen, Heutige Besuche 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.