Volleyball: 1. Spieltag

Zu Beginn dieser jetzt schon außergewöhnlichen Saison, starteten die Damen im Hinterland-Derby beim SV Eisenhausen. Die erste Herrenmannschaft war nach ihrem Aufstieg in die Landesliga zum ersten Spiel beim USC Gießen 2 zu Gast.

Herren1: USC Gießen 2 – TV Hartenrod

Am 19.09.2020 war es soweit: Für die erste Herrenmannschaft des TV Hartenrod begann das erste Spiel in der Landesliga der Historie des Vereins. Den ersten Punkt des Spiels verwandelte Alexander Lorenz, worauf ein guter Einstand in der neuen Liga begann. Über den gesamten ersten Satz konnte ein Vorsprung gehalten werden, der zu einem 22:19 für den TV Hartenrod führte. Leider gelang es trotzdem nicht den ersten Satz im ersten Anlauf zu holen und der Satz ging 22:25 verloren. Im anschließenden Satz gelang es dem TV Hartenrod nicht eine Führung gegen den USC Gießen zu erreichen. Folglich wurde der zweite Satz mit 25:19 verloren. Im Dritten Satz fand der TV Hartenrod zu einem starken Aufschlagspiel, wodurch der USC Gießen völlig einbrach und den Satz mit 25:10 verlor. Im vierten Satz waren beide Mannschaften im Spiel und lieferten sich ein ausgeglichenes Spiel. Das Ende des Satzes gestaltete sich aus Hartenröder Sicht unglücklich und so wurde der vierte Satz mit 25:22 verloren, was ein Spielende mit 3:1 für den USC Gießen zur Folge hatte.

Frauen: SV Eisenhausen – TV Hartenrod

Nach guter Saisonvorbereitung mit einem doch durch Verletzungen und Abgänge dezimierten Kader, reiste man nach Eisenhausen.

Die Damen starteten sehr souverän in das Spiel und konnten durch eine starke Feldabwehr und erfolgreiche Angriffe ungefährdet mit 25:18 gewinnen. Im zweiten Satz schlichen sich vermehrt kleine individuelle Fehler ein, die Eisenhausen wieder ins Spiel brachten. Bereits mit 5 Punkten hinten liegend, startete man nach der Auszeit beim Stand von 13:18 eine Aufholjagd, konnte zum 21:21 ausgleichen und hatte anschließend 3 Satzbälle die nicht verwandelt werden konnten. Eisenhausen machte mit ihrem ersten Satzball den entscheidenden Punkt zum 29:27. Ein tolle kämpferische Moral jedes einzelnen Spielers sorgte für einen deutlichen 25:8 Erfolg im Folgesatz. Den vierten Satz beherrschten die Damen des TV Hartenrod abermals sehr souverän. Der zum Beginn herausgespielte 3 Punkte Vorsprung konnte zum Satzende kontinuierlich zum 25:17 ausgebaut werden.

Für den TVH spielten: Anne Niemietz, Marie Müller, Isabell Meyer, Sandra Becker, Karolin Löffler, Sandra Eckel, Katharina Haus und Lena Eberhart Trainer: Alexander Lorenz

(Dieser Beitrag wurde insgesamt 71 mal gelesen, Heutige Besuche 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.