Jungenturnen Einzelwettkampf 14.03.15 Biedenkopf

joomplu:6931Die Einzelwettkämpfe der Jungen wurden in diesem Jahr in Biedenkopf durchgeführt.
Mit 34 Turnern aus 5 Vereinen war die Teilnehmerzahl sehr gut. Erstmals fanden auch die Qualifikationswettkämpfe für die Hessischen Meisterschaften der Kürturner statt. Leider waren hier krankheitsbedingt viele Absagen. Der TV Hartenrod war leider nur mit 4 Turnern am Start. 2 von diesen turnten ebenfalls einen Qualifikationswettkampf.

Im Rahmenwettkampf P2-P4 turnte Levin Pfeifer, insgesamt gingen hier 6 Turner an den Start. Bereits beim Bodenturnen konnte Levin mit 11,30 Punkten überzeugen. Aber auch seine Barrenübung konnte die Kampfrichter überzeugen und so bekam er mit 11,50 Punkte die beste Wertung. Mit 11,30 Punkten am Reck erreicht er auch die meisten Punkte. Beim letzten Gerät dem Sprung folgten noch einmal 13,00 Punkte. So konnte sich Levin ,mit 47,10 Punkten, den ersten Platz sichern. Zu erwähnen ist hier, das der zweitplatzierte, mit 41,10 Punkten, 6 Punkte Rückstand hatte.

Im Wettkampf 5 nahmen durch viele krankheitsbedingte Absagen nur noch 2 Turner an den Start. Hier turnte Jan Bodo Schröckert seinen ersten Wettkampf nach seiner schweren Verletzung. Am Boden erreichte er mit 13,30 Punkten einen Punkt mehr als sein Gegner. Auch am Sprung gelangen ihm mit 13,70 Punkten 1,5 Punkte mehr als sein Gegner. Die letzten beiden Geräte konnte Fabian Schäfer vom TSV Ockershausen knapp für sich entscheiden. Jan Bodo bekam am Barren 12,50 Punkte und am Reck 12,90 Punkte. Am Ende bedeuteten dies 52,40 Punkte und den ersten Platz.

Beim Qualifikationswettkampf P5-P7 hatte es Leon Dominik Hebold mit 2 Turnern vom TSV Cappel zu tun. Bereits nach dem ersten Gerät, dem Seitpferd, hatte er mit 14,80 Punkten einen Vorsprung von 2,5 Punkten heraus geturnt. Dies sollte sich auch an allen anderen Geräten so fort setzen. An den Ringen erreicht er 13,90 Punkte und am Reck 14,80 Punkte. Für seinen Überschlag beim Sprung erhielt er 14,50 Punkte. Am Barren erreichte er 14,20 Punkte. Am letzten Gerät dem Boden erhielt er für seine Übung 14,70 Punkte. Mit fast 10,00 Punkten Vorsprung erreichte er den ersten Platz und qualifizierte sich somit für die Hessischen Einzelwettkämpfe.

Der älteste Turner an diesem Tage war Simon Haus, er turnte in seinem Wettkampf, Kür modifiziert, ohne Konkurrenz und konnte sich somit ebenfalls für die Hessischen qualifizieren. Am Boden erreichte mit 12,20 Punkten ein sehr gutes Ergebnis. An den Ringen turnte er erstmals einen Doppelsalto als Abgang und erreichte hier 11,40 Punkte.
Am Barren konnte er mit 11,00 Punkte zufrieden sein. Am Reck bekam 11,50 Punkte. Da dieser Wettkampf 4 aus 6 geturnt wird konnte er die letzten beiden Geräte auslassen und sich vorzeitig in seinen Urlaub verabschieden.

Zum Schluß konnten alle Beteiligten mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein.

Bericht von: Torsten Seitz – Oberturnwart und Übungsleiter Jungenturnen

(Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal gelesen, Heutige Besuche 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.